Was sind Krampfadern?

Die bl√§ulichen, unsch√∂n aus den Beinen heraustretenden Adern, im Fachjargon Varizen, sind nach dem althochdeutschen „krimpfan“ (kr√ľmmen) benannt. Frauen sind mindestens doppelt so oft von ihnen betroffen wie M√§nner.

Anfangs scheinbar nur ein kosmetisches Problem, verursachen sie schwere Beine, Spannungsgef√ľhle, Juckreiz, Schmerzen und, besonders nachts, Wadenkr√§mpfe bis hin zu Hautverf√§rbungen und als Endstadium ein offenes Bein (Ulcus cruris). Als besonders ernste Komplikationen k√∂nnen zudem schmerzhafte Venenentz√ľndungen bis hin zu Thrombosen entstehen. Die Symptome verschlimmern sich nach langem Sitzen oder Stehen.

Wie entstehen Krampfadern?

Unser Gef√§√üsystem ist ein weit verzweigtes Netz von Adern, die das Blut transportieren. W√§hrend die Arterien unser sauerstoff- und n√§hrstoffreiches Blut vom Herzen zu unseren Organen bringen, flie√üt es durch die Venen zur√ľck. Varizen entstehen, wenn das Blut nicht mehr richtig zur√ľckgepumpt werden kann, da aufgrund von Venenklappen- und Gef√§√üwandsch√§digungen die Muskelpumpe und Gelenkpumpe das Blut nicht mehr gerichtet gegen die Schwerkraft zum Herzen bringen kann. Diese Fehlfunktion durch die Bindegewebsschw√§che l√§sst das Blut zur√ľckflie√üen. Die Venen bilden dann z.T. bl√§uliche Aussackungen. Eine bereits krankhafte Venenerkrankung kann aber auch an der Oberfl√§che unsichtbar sein.
Venenwandschw√§chen sind h√§ufig erblich angelegt. Auch Schwangerschaften, √úbergewicht, Bewegungsmangel, einseitiges Stehen und Sitzen und Beinthrombosen f√ľhren zu Varizen.

Wie kann man Krampfadern behandeln?

Im ersten Schritt sollten Sie einen Krampfadern Arzt aussuchen, um eine fachkompetente Untersuchung durchzuf√ľhren. Eine rein symptomatische Behandlung mittels manueller Lymphdrainage, Venengymnastik, Kneipp-G√ľssen oder das dauerhafte Tragen von Kompressionsstr√ľmpfen wird von uns nicht favorisiert, da die Phlebologie schonende Alternativen zur langfristig wirksamen Behandlung mit einem nur sehr geringen Risiko des Wiederauftretens von Krampfadern bereit h√§lt.

Warum sollte man Krampfadern entfernen?

Chronische Stauungen k√∂nnen schwere Sch√§den verursachen. Der Blutr√ľckstau im Bein f√ľhrt zu einem erh√∂hten Druck im Gewebe. Sp√§ter kann sich die Haut verh√§rten, was sogar zu Bewegunseinschr√§nkungen f√ľhren kann. Aus Varizen k√∂nnen sich ferner auch Blutgerinnsel l√∂sen oder es kann zu Blutungen kommen (Varixblutung).
Entz√ľndete Krampfadern ben√∂tigen rasch √§rztliche Hilfe. Am besten suchen Sie Gef√§√üspezialisten wie die √Ąrzte der Haut und Venen Praxisklinik auf, die sich auf die minimal-invasiven Verfahren und Krampfaderchirurgie in Rosenheim spezialisiert haben. Jeder krampfadern Arzt kennt sich mit den verschiedlichen Arten aus und kann so eine individuelle Therapie durchf√ľhren.

Welche Möglichkeiten gibt es, Krampfadern zu entfernen?

Unser Team kann kleinere √Ąderchen (Besenreiser) mittels Laser verkleben. Oder sie werden ver√∂det, also durch Einspritzen eines Medikaments ‚Äěverklebt‚Äú.
Bei gr√∂√üeren Krampfadern ist eine endovaskul√§re Therapie mittels 1470nm-Laser (EVLT) oder die Radiofrequenzablation (VNUS Closure fast) m√∂glich. Bei diesen hochmodernen Verfahren werden Sonden in die betroffenen Gef√§√üe eingef√ľhrt und diese verschwei√üt. Nach bindegewebigem Umbau ist die Krampfader vollst√§ndig abgebaut. Wir kombinieren diese Verfahren mit minichirurgischen Phlebektomien, so dass in einer Sitzung meist die gesamten Krampfadern behandelt werden k√∂nnen. Zudem kann dies meist bei beiden Beinen auf einmal erfolgen. Und das bei nur geringer Einschr√§nkung nach dem Eingriff und wenn √ľberhaupt sehr kurzer Arbeitsunf√§higkeit.

Chirurgisch bietet sich ganz nach individueller
Planung auch das Stripping nach Babcock nach Crossektomie (Leistenschnitt) an.

Die Eingriffe können meist in örtlicher Betäubung
(Tumeszenzlokalan√§sthesie) oder auf Wunsch auch unterst√ľtzt durch eine
Schlafnarkose (totale intravenöse Anästhesie) erfolgen. Letzteres wird in
unserer Praxisklinik von Fach√§rzten der An√§sthesie durchgef√ľhrt. 

Nach der Krampfader-OP (oder korrekter Weise dem Eingriff) ist das Tragen von Kompressionsstr√ľmpfen nur f√ľr 2-4 Wochen erforderlich. Die Einschr√§nkungen im Alltag sind nach den genannten Verfahren allenfalls gering!
Jeder Krampfadern Arzt der Haut und Venen Praxisklinik (Krampfaderchirurgie Rosenheim) wird Ihnen ganz individuell nach sorgfältiger Diagnostik die geeignete Therapie vorschlagen.

  • Praxis

    Brixstraße 1
    83022 Rosenheim
    Die Praxisklinik befindet sich im Stadtcenter.

    Telefon: 08031 / 230233
    Telefax: 08031 / 230235
  • Sprechzeiten

    • Mo-Fr
      8.00-12.00 Uhr
    • Mo/Do
      14.00-17.30 Uhr
    • Dienstag
      16.00-19.00 Uhr
  • Telefonzeiten

    • Mo-Fr
      8.30-11.00 Uhr
    • Mo/Do
      14.30-17.00 Uhr
    • Dienstag
      16.00-18.30 Uhr